Feners

Feners

Feners

Fairfashion Outfit No. 22

“Dieser Blogpost erinnert an die 1135 Menschen, welche heute (24. April 2019) vor sechs Jahren ihr Leben in der Textilfabrik Rana Plaza in Bangladesch verloren. Jeder hat eine Stimme, nutzt sie!” #whomademyclotheswww.fashionrevolution.org

Spring Fever 🌷
Kaum sind die Temperaturen wieder dauerhaft im zweistelligen Bereich, kommen die Sneaker endlich wieder zum Einsatz und lösen die klobigen Winterschuhe ab. Die Pose habe ich nicht nur dem Poledance-Team vom Puremotion Kiel, sowie meinem Fotografen zu verdanken, sondern auch dem fairen Schuhlabel Feners. Das nachhaltige Unternehmen verleiht seinen Sneakern mit einem raffinierten Absatz das gewisse Etwas und erschummelt mir zusätzlich ein paar Zentimeter mehr. Gerade ich mit meinen 1,62m muss ich mir jeden Zentimeter erkämpfen und bin einfach lieber mit einem kleinen Absatz unterwegs. Ihr könnt euch vorstellen wie angefixt ich daher war, als ich Sie entdeckte? Faire Sneaker mit Absatz – wie geil ist das denn bitte?

Die Produktionsbedingungen
Wie schon erwähnt, ist das Label nachhaltig und lässt seine Schuhe unter fairen Arbeitsbedingungen und einer angemessenen Entlohnung produzieren. Dabei setzen Sie auf nachhaltige Ressourcen. Italienisches, ethisch bezogenes Leder und spanische Expertise, welches in Handarbeit zu den wunderschönen Sneakern führt. Die Sneaker werden in Spanien von lokalen Fabriken in feinster Handarbeit, mit einem sehr hohen Qualitätsniveau hergestellt und sollen dementsprechend sehr langlebig sein. Die Schuhe haben zusätzlich eine herausnehmbare Einlegesohle, die bequem und anpassungsfähig ist.

Meine persönlichen Erfahrungen
Zu aller erst muss ich noch letztes mal darauf hinweisen, wie cool es ist, sich mit Sneakern ganze 3,5 Zentimeter zu erschummeln. Die Schuhe sind wegen der Sohle und dem robusten Echtleder auch etwas schwerer. Wer also das Gewicht von konventionellen Sneakern aus Plastik kennt, wird zu erst ein wenig erstaunt sein. Allerdings finde ich das nicht problematisch. Meine Schuhe waren mir zu Anfangs etwas zu eng und ich musste Sie ein paar Wochen einlaufen. Jeder der neue Lederschuhe hat, kennt das Prozedere. Jetzt kann ich Sie problemlos den ganzen Tag tragen und erfreue mich jedes mal an Ihnen. Grade im Frühling und Sommer liebe ich einfache Outfits, bestehend aus Jeans, Crop-Top und Sneakern. Und für diesen Sommer bin ich schon mal um ein nachhaltiges Schuhlabel reicher in meiner kleinen, aber feinen Sammlung. Allerdings habe ich mich schon wieder in ein anderes Paar von der Marke verguckt und bin drauf und dran mir auch Ihre Turnschuhe zu kaufen. Aber noch kann ich mich zurückhalten. Ich finde es jedenfalls toll, dass es so eine außergewöhnliche Schuhmarke gibt, die dazu auch noch fair produzieren lässt. Und wie findet ihr die Marke und deren Sneaker?

➝ Weitere Tragebilder gibts übrigens in dem Blogpost über Jan’n June

👟 Fairfashion Sneaker NOTSO SILVER von Feners
👚 Fairfashion Pullover von Trigema
👖 Fairfashion Jeans CHRISTINA und pflanzlich gegerbter Gürtel von Kings Of Indigo bei Greenality
✨ Ohrringe von Fräulein Wunder aus Hamburg