Glitterkram Bioglitzer

Glitterkram Bioglitzer

Glitterkram BioglitzerGlitterkram Bioglitzer
Glitterkram Bioglitzer

Nachhaltiger Bio Glitzer

I PR-Sample I Ein “grüner Daumen” auf Festivals – geht das überhaupt? Wir bewerfen uns mit Glitzer, feiern was das Zeug hält und waschen uns die ganze Party am nächsten Morgen wieder vom Körper. Und weg ist es – oder? Konventioneller Glitzer besteht aus Plastik oder Metall und ist dementsprechend sehr beständig. Daher strahlt er noch Jahrzehnte später auf dem Meeresgrund weiter. Denn wir kaufen Mikroplastik welches über Umwege in unsere Meere gelangt und über Jahrhunderte hinweg am Ende der Nahrungskette wieder auf unserem Tisch in Form von Fisch landet. Lecker. Daher kann es nie früh genug sein, sich Gedanken über unsere Hinterlassenschaften zu machen. Fakt ist, dass Glitzer nicht gut für unsere Umwelt ist und es am nachhaltigsten wäre erst gar keinen zu verwenden. Aber ist es nicht lobenswert, dass sich zwei junge Menschen dieser Thematik angenommen haben und versuchen unsere Festivalbesuche ein wenig nachhaltiger zu gestalten? Die beiden wollen mit dem Unternehmen Glitterkram laut Zitat „einen kleinen Beitrag gegen die Verschmutzung der Meere mit Mikroplastik leisten“ und stellen veganen, biologisch abbaubaren Glitzer her, der aus Biokunststoff besteht. Dieser wird aus Maisstärke oder Zuckerrohr gewonnen und kommt ohne Verwendung von Schwermetallen aus. Wenn ihr beim nächsten Festival- oder Discobesuch ein bisschen nachhaltiger unterwegs sein wollt, so wäre diese schillernde Alternative vielleicht etwas für euch. Außerdem können die kleinen Behälter wohl in Zukunft auch in einer kleinen Dose aus Pappe gekauft werden. Ich habe mir damals drei Farben ausgesucht und Sie mir in einer Papiertüte schicken lassen, immerhin besser als Plastik, allerdings bin ich jetzt schon etwas neidisch auf die neuen und umweltfreundlichen Pappdösschen. Auch ein Öko möchte schließlich ein bisschen auffallen und glitzern. Und der nächste Sommer und die damit zusammenhängende Festivalsaison kommt bestimmt schon wieder schneller als erwartet.
Kleiner Tipp: Damit der Glitzer auf der Haut auch hält, habe ich einfach eine kleine Menge Sheabutter im Unverpackt Laden in Kiel abgefüllt und auf die zu beglitzernden Stellen getupft. Das Ergebnis hielt auf dem Lollapalooza Festival nach ganzen 15 Stunden wildem rumgehüpfe bei The Weeknd, Armin van Buuren (Blah Blah Blah…) & David Guetta und war dabei auch noch pflegend. Somit könnt ihr euch sogenannte Kleber für die Haut, wo wirklich nur Unsinn drin ist, sparen. Tut eurer Haut und euch etwas gutes.

✨ Hier gehts zu Glitterkram

👚 Fairfashion Crop Top von Passepartout
👖 Fairfashion Jeans “Christina” & Gürtel von Kings of Indigo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.